Meine

Story

Als ich 23 war, bin ich ohne jemanden zu kennen nach New York gezogen.

Zum ersten Mal habe ich über die Frage “Was ist meine Story” in New York nachgedacht.  Ich war damals 23 und war ohne jemanden zu kennen, alleine nach New York gezogen. Ich wollte eigentlich nur drei Monate lang bleiben, aber ich habe mich so sehr in die Stadt verliebt, dass ich mich an sämtlichen Unis in New York für ein Studium bewarb und dann zuerst an der Columbia University und später in Harvard studierte.

Während meiner Zeit in New York habe ich viel über Storytelling gelernt:

  • Jeder kann dir seine Lebensgeschichte in 2 Minuten erzählen (und es ist unterhaltsam!)
  • Schon 4-jährige lernen im Kindergarten ihre Story zu erzählen
  • Storytelling ist ein Social Skill, das kein nice-to- have ist, sondern von jedem erwartet wird

2017 bin ich dann nach San Francisco gezogen und habe für eine Kolumne in der Huffington Post Executives, CEOs und Gründerinnen interviewt.

Auch hier habe ich wieder gemerkt, wie gut Menschen ihre eigene Story nicht nur erzählen können, sondern auch selbst aktiv bestimmen und leben!

Während meiner Zeit in San Francisco habe ich beim Salesforce Incubator gearbeitet und habe dort selbst erlebt, wie wichtig die Story für Unternehmen wie Google, Facebook, Netflix und Co. ist. Die Story steht an erster Stelle und ist der strategische Startpunkt auf jeder Business-Ebene.

Das Motto, das dort vorherrscht ist: Story first, product second.

Mit meinem Bruder Tobi auf der TechCrunch Disrupt in San Francisco, 2017

Und mir wurde klar:

Die gleichen Strategien, die Unternehmen helfen, ihre Story zu definieren, umzusetzen und zu erzählen, lassen sich auch auf unser Leben anwenden!

Wenn man seine Story kennt, weiß man, wie man leben will.

Vor zwei Jahren habe ich gemerkt, dass ich selbst als CMO eines österreichischen Startups zwar eine Erfolgsstory lebte, aber es war nicht meine eigene Story.

Und das geht vielen so! Viel zu oft finden wir uns in Stories wieder, die nicht unsere eigenen sind, sondern eigentlich die Stories unserer Eltern, Freunde oder Familie sind.

Seitdem helfe ich Menschen, ihre eigene Story zu finden, leben und zu erzählen. In den USA wird Storytelling gesellschaftlich gelebt, aber auch uns kann Storytelling helfen, eine andere Perspektive auf unser Leben zu bekommen.  Und klarer zu sehen, wohin wir wollen – beruflich wie privat. 

Sich mit der eigenen Story zu beschäftigen, gehört zu den wichtigsten Dingen, die wir machen können

Life Story Design-Programm

Mit ein paar einfachen Strategien kann jeder seine eigene, ganz persönliche Story definieren, leben und erzählen. Jetzt sofort. Denn niemand von uns fängt bei Null an, sondern wir haben alle ja bereits eine Story. Es kommt nur darauf an, was man daraus macht..

#thisismystory-Workshop

Mein #thisismystory-Workshop empowert Menschen, ihre Story zu definieren und zu erzählen. Im Arbeitsleben und darüber hinaus. 

Executive Coaching

Ich helfe Executives, ihre Story im Management-Kontext zu finden und einem Team besser zu erzählen.